Hallöchen zurück und schön, dass Du heute dabei bist. Wer diesen Blog schon etwas länger verfolgt, weiß vielleicht, dass ich so kurz vor dem Sommer immer ein knackiges Poworkout für Dich habe. Auch dieses Jahr habe ich wieder ein tolles Workout für Dich vorbereitet. In zwei Schritten zeige ich dir ein knackiges, knappes Workout mit dem Du wunderbar auf den Sommer vorbereitet bist. Ich kenne die sämtlichen Ausreden, weshalb man ‚Heute‘ keinen Sport machen kann, aber diese Ausrede zählt bei einem 5-Minuten-Training wohl eher nicht. Für dieses Workout benötigst Du

Alles was Du brauchst für Deine sexy Rückseite, sind die folgenden 8 Übungen und ein Paar Kurzhanteln von Doyoursports. Ich versichere Dir baldigen Erfolg, wenn Du dieses Programm 3x wöchentlich anwendest. Es ist ein absolutes Powerworkout, für welches Du nur circa 30 Minuten brauchen wirst. Das heutige Training findet in 3 Runden statt. Alle Übungen wiederholst Du bitte 10 Mal (falls es einen Seitenwechsel gibt, dann mache beide Übungen direkt hintereinander) und pausierst anschließend für jeweils 30 Sekunden. Das ultimative Rücken- und Poworkout Sumo Squat Stelle Dich bitte weiter als

Vorerst heißt es ein letztes Mal „Finde deine ruhende Mitte“. Im fünften und letzten Teil dieser Reihe machen wir Yoga mit dem Gymnastikball. Es warten auf Dich fünf tolle Asanas, mit denen Du Dein Gleichgewicht, Deine stabile Mitte, Dehnungen und Meditation üben kannst. Zuerst beschäftigen wir uns mit dem Gleichgewicht, dann mit der Öffnung durch Dehnung und zum Schluss kräftigen wir durch Haltepositionen Deine Mitte. Du benötigst einen kleinen Gymnastikball und es wäre optimal, wenn Du noch eine Yogamatte hast. All das und noch ganz viel weiteres Equipment für Dein

Es geht weiter mit wundervollen Asanas, die Dir zu mehr Flexibilität, Entspannung und Achtsamkeit für Deinen Körper und Deinen Geist verhelfen können. Mit ein paar Übungen, kleinen Hilfsmitteln und ein bisschen Zeit für Dich kannst Du jeden Tag einen Ausgleich zu Deinem Alltag finden. Wie Yin und Yang es besagt, ist es wichtig in der Balance zu bleiben. Auf Anspannung folgt Entspannung und wieder andersherum. Es ist egal, ob Du vor Deiner Tagesroutine oder am Abend, wenn Du alles hinter Dich gebracht hast, etwas Zeit für Dich findest, aber richte

1 2 3 78 Seite 1 von 78