Fitness Frühstück: Heidelbeer-Porridge Rezept

Heidelbeer-Porridge

Hallo lieber Fitness-Frühstücker!
Achte Woche, achtes Porridge Rezept. Sommerzeit ist Obstzeit und deshalb geht es heute mit dem nächsten fruchtigen Porridge Rezept weiter. Nachdem ich in den letzten Wochen schon einen Himbeer-Porridge und einen Erdbeer-Porridge vorgestellt habe, kommt heute ein leckerer Heidelbeer-Porridge dazu.

Kleiner Exkurs: Warum sind Heidelbeeren so gesund?
Heidelbeeren schmecken nicht nur super lecker, sondern sind dazu auch noch richtig gesund. Die blauen kalorienarmen Beeren stecken voller Vitamine, vor allem die Vitamine C und E sind reichlich enthalten. Vitamin C beispielsweise regt die Produktion von Kollagen an, das die Haut von innen polstert und dadurch Falten mildern kann. Also weg mit irgendwelchen Kollagentabletten, die es ja mittlerweile zu Hauf zu kaufen gibt und lieber ein paar Heidelbeeren essen. Zu den Vitaminen enthalten Heidelbeeren außerdem viele Antioxidantien, die sich um die freien Radikale im Körper kümmern und unser Immunsystem stärken.

Ebenfalls um die freien Radikale kümmert sich Anthucyane. Der Stoff, der auch für die blaue Farbe zuständig ist soll den Alterungsprozess der Haut bremsen. Laut einigen Studien schützen Heidelbeeren zudem vor Krebs.
Aber auch bei Verdauungsproblemen können die blauen Wunderbeeren zum Einsatz kommen. Die in ihnen enthaltenen Gerbstoffe wirken Durchfall entgegen.

Gesünder als mit ein paar Heidelbeeren können wir also fast nicht in den Tag starten 🙂

Heidelbeer-Porridge Rezept

Nun aber zum Heidelbeeren Porridge, den ich Dir im heutigen Beitrag vorstellen möchte. Ich stelle Dir hier einen kompletten Heidelbeer-Porrdige vor, das bedeutet die Heidelbeeren sind sowohl im Porridge drin als auch als Topping oben drauf. Hier kannst Du natürlich nach belieben auch andere Beeren oder Früchte als Topping verwenden.

Als Milch verwende ich die Sojamilch light von Alpro, wodurch der Porridge auch super für Veganer geeignet ist. Außerdem ist sie mit 27 kcal / 100 ml auch für alle Kalorienzähler bestens geeignet 😉

Nun aber zum Rezept: Heidelbeer-Porridge mit nur 330 Kalorien!

Zutaten

45 g Haferflocken
5 g Chia Samen (ca. 2-3 TL)
300 ml Sojamilch light
150 g Heidelbeeren (frisch oder gefroren)

Zubereitung

Als glücklicher Besitzer eines Thermomix habe ich es natürlich etwas einfacher mit der Zubereitung, aber auch auf dem Herd ist ein Porridge kein Hexenwerk. Damit alle auf ihre Kosten kommen, werde ich beide Möglichkeiten kurz darstellen.

Zubereitung im Thermomix

1. Alle Zutaten und 50 g der Heidelbeeren in den Thermomix geben.
2. Dann 10 Minuten bei 90 Grad und Stufe 1 „kochen“ und fertig ist der Porridge.

Zubereitung im Topf

1. Alle Zutaten und 50 g der Heidelbeeren in den Topf geben.
2. Den Porridge nun bei mittlerer Hitze kochen bis er die gewünschte Konsistenz hat. Ab und an umrühren und aufpassen, dass die Milch nicht unten anbrennt.

Wenn der Porridge fertig ist, einfach in eine Schale geben und die restlichen Heidelbeeren oben drauf verteilen. Je nachdem ob die Heidelbeeren frisch oder gefroren sind, sieht das Ergebnis ein bisschen hübscher oder weniger hübsch aus. Geschmacklich ist der Unterschied nur beim Topping zu bemerken, hier sind frische Beeren natürlich immer leckerer als aufgetaute. Aber da es Heidelbeeren ja auch nicht immer gibt, geht es manchmal eben nicht anders.

Heidelbeeren Porridge Rezept

Wenn Du Deinem Frühstück ein bisschen mehr Protein zukommen lassen möchtest, kannst Du auch in diesen Porridge etwas Pulver dazu geben. Ich würde Dir 10 g Vanille-Proteinpulver empfehlen. Das passt geschmacklich gut zu den Heidelbeeren und verleiht dem Porrdige etwas mehr Süße. Und die ca. 35 extra Kalorien kann man sicherlich auch gut verschmerzen.

In diesem Sinne: Bleib fit und gesund, lass es dir schmecken und bis zum nächsten Rezept!

Artikel Stichwörter : ,
Claudia

Hallo, ich bin Claudia und schreibe hier auf DoYourSports hauptsächlich über Fitness und Ernährung, bzw. stelle ich Dir hier leckere, gesunde und vor allem einfache Rezepte vor. Meine Ernährung ist mir wirklich sehr wichtig und so stehen jeden Tag viel Obst, Gemüse und natürlich proteinhaltige Nahrungsmittel auf dem Speiseplan. Ich hoffe Dich mit meinen Artikeln motivieren und inspirieren zu können, damit auch Du ein fittes und gesundes Leben führen kannst. (Kleine Ausrutscher sind natürlich erlaubt, wir sind alle nicht perfekt ;) )

Verwandte Artikel

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.