Low Carb Marmorkuchen mit Vanille-Zimt-Soße und viel Protein

Low-Carb-Marmorkuchen-Mit-Vanille-Zimt-Sosse

Wie der ein oder andere sicher schon gemerkt hat, bin ich ein absoluter Cake-Lover. Ich mag Kuchen einfach! Da aber ein herkömmlicher Kuchen nun leider wirklich absolut nicht zu meinem gesunden Lebensstil und in meinen Ernährungsplan passt, versuche ich ständig tolle Alternative zu finden. Denn langweilig soll es ja auch nicht werden. Natürlich gehen nicht immer alle Versuche gut und es ist schon der ein oder andere ungenießbare Brocken aus dem Ofen gekommen, aber da musst Du zum Glück nicht durch. Denn ich stelle hier auf dem Blog nur Kuchen vor, die ich selbst ausprobiert habe und auch esse.

Und nachdem ich bisher nur Schokokuchen gemacht habe, gibt es heute eine tolle Alternative zum leckeren Marmorkuchen, den wir wahrscheinlich alle lieben und vermissen wenn wir uns gesund ernähren. Aber damit ist jetzt Schluss, denn wir haben diesen kalorienarmen und proteinreichen Kuchen, der uns zumindest fast so glücklich macht 😉

Die Zutaten für den Teig

265 g Kichererbsen (oder eine Dose)
100 g Magerquark
2 Eier
50 ml Kokosmilch (oder Deine Lieblings-Milch)
30g Vanille-Proteinpulver
10g stark entölter Kakao
3g Backpulver

Die Zutaten für die Soße (2 Portionen)

150g Naturjoghurt fettarm
10g Vanille-Proteinpulver
Zimt

Die Zubereitung

1. Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
2. Kichererbsen pürieren / mixen.
3. Pürierte Kichererbsen, Magerquark, Eier, Vanille-Proteinpulver, Kokosmilch und Backpulver zu einem Teig vermixen. Am besten noch im Mixer oder mit dem Pürierst, da es so einfacher geht.
4. Trenne dann den Teig in zwei Hälften und mische unter die eine Hälfte den Kakao.
5. Gib den Teig abwechselnd in eine Backform.
6. Backe den Teig 35 Minuten bei 175 Grad.
7. Lass den Kuchen abkühlen bevor Du ihn aus der Form holst.

Drei-Schritte-Low-Carb-Marmorkuchen

Die Zubereitung vom Topping

Das Topping ist das einfachste am Kuchen, wird aber auch nicht unbedingt gebraucht. Aber naja mit Topping bekommt das ganze ein bisschen Torten-Feeling und wenn etwas noch ein bisschen besser ist als Kuchen, dann ist es Torte 😀

Also rühre einfach den Naturjoghurt mit dem Proteinpulver und dem Zimt an. Wenn Du es etwas fester magst, dann nimm 50 g Magerquark und 100 g Joghurt. Wer es flüssiger mag, gibt etwas Milch dazu. Jetzt noch ein bisschen mit Obst dekorieren und fertig ist ein leckerer Marmorkuchen, den man ohne schlechtes Gewissen essen kann.

Lass es Dir schmecken!

Low-Carb-Marmorkuchen-mit-Vanille-Zimt-Sosse-und-Fruechten

Artikel Stichwörter : ,
Claudia

Hallo, ich bin Claudia und schreibe hier auf DoYourSports hauptsächlich über Fitness und Ernährung, bzw. stelle ich Dir hier leckere, gesunde und vor allem einfache Rezepte vor. Meine Ernährung ist mir wirklich sehr wichtig und so stehen jeden Tag viel Obst, Gemüse und natürlich proteinhaltige Nahrungsmittel auf dem Speiseplan. Ich hoffe Dich mit meinen Artikeln motivieren und inspirieren zu können, damit auch Du ein fittes und gesundes Leben führen kannst. (Kleine Ausrutscher sind natürlich erlaubt, wir sind alle nicht perfekt ;) )

Verwandte Artikel

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.