Protein Riegel selber machen – ohne Zucker und vegan

Es braucht nur zehn Minuten, um diese köstlichen Riegel mit einem hohen Proteingehalt selbst daheim herzustellen. Sie sind leicht zu machen, besser als ein gekaufter Riegel und bieten Dir einen leckeren, gesunden Snack. Sie schmecken wie ein Zimtdessert, aber sind um ein vielfaches gesünder. Außerdem sind die Riegel sind vegan und zuckerfrei.

Wie Du mittlerweile schon mitbekommen hast, liebe ich meine täglichen Snacks, die aber dennoch gesund sein sollen. Deshalb bin ich immer wieder auf der Suche nach Leckereien, die gut für meinen Körper sind und in meinen Ernährungsplan passen und trotzdem so lecker sind, dass ich hier keine Einbüßen habe. Deshalb stelle ich Dir heute die Proteinzimtriegel vor, die wirklich wie ein Nachtisch schmecken und die Du ohne Reue täglich in Deine Ernährung einbauen kannst.

Du brauchst nur zehn Minuten um sie zu machen, Du brauchst keinen Backofen und es ist ein ‚One-Bowl-Wonder‘. Das heißt, dass Du alle benötigten Lebensmittel zusammen in einen Pott werfen kannst und kein kompliziertes Rezept brauchst, indem Du auf die Reihenfolge der Lebensmittel achten musst. Diese Mischung ergibt einen köstlichen weichen und keksteigartigen Riegel, den Du unbedingt probieren solltest.

Du kannst Deinen Riegel zu Dir nehmen wie er Dir am besten schmeckt, ich empfehle Dir allerdings ihn gekühlt aus dem Kühlschrank zu genießen. Falls Du ihn unterwegs zu Dir nehmen möchtest, dann empfehle ich Dir den Riegel über Nacht im Gefrierfach zu lagern und dann einfach in die Tasche zu packen, somit hält er sich eine ganze Zeit köstlich kühl.

Zutaten für die Proteinriegel

– 150 Gramm Haferflocken ( wenn Du glutenfreie Haferflocken nimmst, dann sind Deine Riegel zudem noch glutenfrei )
– 80 Gramm Proteinpulver (ich habe für diese Riegel den Geschmack ‚Zimtrolle‘ verwendet)
– 120Gramm ungesüßtes Apfelmus (z.B. von Alnatura)
– 1 Esslöffel Zimtpulver
– 70 Gramm Erdnussbutter

Proteinriegel Zutaten

Aus diesem Rezept kannst Du ungefähr 14 Riegel machen mich folgenden Nährwerten:

Pro Riegel: ca 100 kcal
8g Eiweiß
9,5g Kohlenhydrate
3,6g Fett

Bitte berücksichtige dabei, dass es sich um wertvolle und gesunde Fette und langkettige Kohlenhydrate handelt, die Dich lange satt machen werden.

Zubereitung der Proteinriegel

Wenn Du nun diese Lebensmittel vor Dir liegen hast, dann kann es schon losgehen. Falls Du zu den Glücklichen zählst, die eine Küchenmaschine besitzen dann verwendest Du einfach sie, ansonsten ist es kein Problem alles in einer Schüssel mit der Hand zu machen.

Nun wirfst Du wie gesagt alles zusammen in eine Schüssel und vermischst es so, dass der Teig eine einheitliche Masse ergibt. Im Anschluss legst Du eine Auflaufform mit Klarsichtfolie aus und befüllst die Auflaufform mit Deinem Teig. Jetzt kannst du es noch ein wenig glattstreichen und ab damit in den Kühlschrank (für mindestens 4 Stunden).
Danach kannst Du Dir die Riegel in Deiner Wunschgröße zurecht schneiden und genießen.

Gesunde Proteinriegel

Wie Du siehst, ist es ein sehr einfaches Rezept. Aber es heißt nicht, dass Du es immer so machen musst. Ich liebe Variationen und auch hier kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Du kannst zum Beispiel die Gewürze beziehungsweise die Geschmacksrichtung ändern. Ich bin einfach ein Zimtjunkie, aber weiß auch dass einige nicht so auf den Geschmack stehen. Also wirf den Zimt und das Zimtproteinpulver raus und ersetze es durch zum Beispiel Vanille oder Kakao. Alternativ zu dem Apfelmus kannst Du auch Kokosmilch verwenden und dazu noch eine Tasse Haferflocken durch Kokosraspeln ersetzen. Die Kombination von Kokosnuss und Himbeereiweißpulver ist auch grandios.

Bedenke aber immer, dass sich die Nährwerte ändern, wenn Du Zutaten austauschst.

Also ich hoffe, dass ich Dir ein tolles Rezept anbieten konnte, welches Du einfach sofort nachmachen möchtest und Deinen Freunden zeigen willst. In diesem Sinne wünsche ich Dir einen gesunden Start in das neue Jahr und dass all Deine Träume in Erfüllung gehen. Guten Appetit.
Deine Anna

Artikel Stichwörter :
Anna

Hallöchen, ich bin Anna und stehe Dir hier bei #DoYourSports ernährungs- und fitnessspezifisch zur Verfügung. Seit fast zehn Jahren bin ich auch beruflich im Fitness- und Ernährungsbereich tätig. Zudem bin ich seit einiger Zeit Heilpraktikerin. Mir ist es wichtig, Dir zu zeigen wie Du auf einem gesunden Weg mit Deiner Ernährung und Deinem Sportprogramm fitter, energiereicher und kräftiger wirst. Ich hoffe Dir auf Deinem sanften Weg zu Deinen Zielen motivierend, anregend und hilfreich zur Seite stehen zu können.

Verwandte Artikel

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.