Allround-Wunder: Drei Übungen mit dem Pilates Ball

Drei-Uebungen-mit-dem-Pilates-Ball

Pilates Bälle sind kleine runde allround Wunder und vielseitig einsetzbar. Du kannst Sie zu Selbstmassage, für spezielle Übungen oder zu Instabilisierung von bekannten Übungen nutzen um sie zu erschweren. Wie Du den Ball genau nutzen kannst und was ein Pilates Ball eingentlich ist möchte ich Dir nun zeigen!

Was ist ein Pilates Ball?

Ein Pilates Ball ist für gewöhnlich in drei verschieden Größen (18 / 23 / 28cm) und vielen verschiedenen Farben erhältlich. Er besteht aus einem speziell aufgeschäumten PVC, was den Ball gleichzeitig weich, griffig und dennoch robust macht. Aufgrund der verschiedenen Größen ist das Gewicht nicht genau zu bestimmen, liegt aber Durchschnittlich bei 200g. Dabei ist der Ball mit bis zu 100kg belastbar! Mit einem kleinen Röhrchen kannst Du den Ball ganz einfach aufblasen.

Was kann ich mit dem Pilates Ball machen?

Der Pilates Ball ist vielseitig einsetzbar. Er ist ideal für gezielte, punktgenaue Selbstmassage von Armen, Beinen, Füßen, Rücken und Nacken oder einfach für kleine Entspannungs- und Lockerungs-Übungen zwischendurch. Ideal zur Vorbeugung und Behandlung von Muskelbeschwerden und das Lösen von Bindegewebsverhärtungen (Verklebungen der Faszien). Zudem fördert er die Durchblutung und unterstützt bei vielen verschieden Übungen, indem er die Übungen instabiler macht und somit die kleinen Zwischenmuskeln trainiert.

Drei Übungen mit dem Pilates Ball:

Mermaid:

Setze Dich aufrecht hin, winkle Dein rechtes Bein nach hinten weg und das linke Bein davor. Deine linke Hand liegt auf dem Ball, der Ellbogen ist leicht gebeugt. Der rechte Arm ist gestreckt und die Handfläche zeigt nach oben. Spanne nun Deinen Bauch und Deinen Rücken an und rolle mit dem Ball soweit wie möglich zur Seite. Dabei hebst Du den rechten Arm langsam über Deinen Kopf. Halte diese Position kurz und rolle wieder zurück. Wiederhole diese Übungen auf jeder Seite 10 mal.

Pilates-Ball-Uebung-Mermaid

Beckenlift:

Lege Dich flach auf den Rücken, Deine Hände liegen neben Deinem Körper mit den Handflächen nach unten. Winkle nun Deine Beine an und stelle die Füße auf den Pilates Ball. Nun hebst Du Deinen Hintern an, bis Deine Knie bis zu Schulter eine gerade Ebene bilden. Halte diese Position kurz und lege Deinen Hintern wieder auf dem Boden ab. Wiederhole diese Übung 15 mal. Der wackelige Ball erschwert die bekannte Übung ja schon, aber wenn Du die Übung noch mehr erschweren magst, kannst Du die Hände über Deinen Kopf oder in die Luft nehmen.

Pilates-Ball-Uebung-Beckenlift

Roll over:

Lege Dich wieder flach und mit gestreckten Beinen auf den Rücken. Nimm den Ball zwischen Deine Füße. Hebe Deine Beine in die Luft, so dass Deine Beine und Dein Oberkörper ein “L” im rechten Winkel bilden. Jetzt bewegst Du Deine Beine langsam und konzentriert über Deinen Kopf und wieder zurück. Wiederhole diese Übung 20 mal.
Natürlich kannst Du diese Übungen auch ohne den Pilates Ball ausführen, aber durch den Druck, den Du auf den Ball ausübst trainierst Du intensiver deine Oberschenkelmuskulatur.

Pilates-Ball-Uebung-Roll-over

Das Gute ist, dass Du aus dem Pilates Ball nach Deinen Übungen einfach die Luft raus lassen kannst und perfekt verstauen kannst, so dass er kaum Platz wegnimmt. Und deswegen gibt es für die Übungen mit dem Pilates Ball keine Ausreden mehr… Auf die Bälle, Fertig, Los! 🙂

Du hast noch keinen Pilates Ball? Dann schau doch in unserem Shop für Pilates Zubehör ob der passende für Dich dabei ist.

Pilatesball kaufen

Ann-Christin

Hallo ihr Lieben, ich bin Ann-Christin, eure #DoYourSports Yogini. Ich beschäftige mich seit langem mit den verschiedensten Yogatechniken und bin auf dem Weg zur Yogalehrerin. Vorher habe ich jahrelang Kunstturnen betrieben und auch sonst probiere ich die verschiedensten Sportarten aus. Daher Freue ich mich hier meine Erfahrungen in Sachen Yoga, Fitness und Ernährung mit euch zu teilen.

Verwandte Artikel
vorschau-uebung-schwangerschaft

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.