Bein und Po Workout: Fünf Übungen mit Fitnessbändern

Motivation für 2017

Schlanke schöne Beine und ein knackiger Po sind der Traum vieler Frauen. Falls auch Du diese beiden Körperteile ganz einfach zu Hause etwas in Form bringen möchtest, bist Du hier genau richtig. Ich werde Dir heute fünf Übungen vorstellen, die Du entweder komplett ohne Equipment daheim oder wo auch immer nach machen kannst, oder wenn Du möchtest mit Fitnessbändern. Der Bewegungsablauf ist jeweils der gleiche, die Fitnessbänder intensiveren die Übungen jedoch, machen sie dadurch also anstrengender und effektiver.

Fitnessbänder gibt es in unterschiedlichen Stärken, somit kann jeder die für sich optimale Stärke wählen. Ich benutze für diese Artikel die Fitnessbänder Achilles, diese gibt es in Light (grün), Medium (rot), Heavy (blau) und Extra Heavy (schwarz). Zum Einsatz kommen bei mir die Bänder Medium und Heavy, je nach Übung variiere ich hier wie auch bei Hanteln gerne die Stärke bzw. das Gewicht.

Wichtig: Wähle das richtige Fitnessband
Wichtig beim Training mit Fitnessbändern ist, dass Du vorher probierst welches Band das richtige für Dich ist. Denn ist das Band zu leicht für Dich, bringt das Training nicht besonders viel. Ist das Band jedoch zu stark, kannst Du Dich wenn es schlecht läuft überanstrengen oder bist recht schnell demotiviert, da Du kaum Wiederholungen zustande bringst. Teste also vor dem Training ob Dir eine Übung viel zu leicht fällt oder Du zum Beispiel die Beine gar nicht oder nur mit allerhöchster Anstrengung bewegt bekommst.

Sollte Dir zu Beginn auch die Übung mit dem leichten Band Probleme bereite, fange ganz ohne Band an und steigere Dich im Laufe der Zeit. Das Gleiche gilt auch wenn Du mit dem leichten oder Medium starken Band anfängst. Benutze eine Weile das gleiche Band und versuche dann ein schwereres zu nehmen um Deine Muskeln neu herauszufordern.

Nun aber los, ran an die Fitnessbänder und Training ab.

Fünf Übungen für Beine und Po mit dem Fitnessband

Die folgenden fünf Übungen werden ca. 15 Minuten Deiner Zeit beanspruchen und Dir aber trotzdem ein sehr effektives Training geben. Sollten Dir Deine Beine und Dein Po danach nicht zumindest ein bisschen weh tun, wiederhole die ganze Prozedur oder wähle beim nächsten Mal ein stärkeres Fitnessband 😉

Übung 1: Bein zur Seite heben

Für diese Übung spannst Du Dein Fitnessband entweder unten um die Füße oder wie im Bild um Deine Knöchel. Du stehst aufrecht da und bewegst nun ein Bein zur Seite und wieder zur Mitte. Neben Deinem Oberschenkel trainiert diese Übung vor allem die Pobacke Deines stehenden Beins. Außerdem ist es eine super Übung um die Balance zu verbessern. Solltest Du es allerdings noch nicht schaffen, ohne Umkippen stehen zu bleiben, dann stütze Dich für den Anfang zum Beispiel an einer Wand ab.

Mache diese Übung auf jeder Beinseite zwei Minuten lang und benutze auf jeden Fall ein Fitnessband, das Dich etwas herausfordert. Sollte diese Übung zu leicht für Dich sein, nimm ein stärkeres Band um wirklich Erfolge zu erzielen.

Fitnessband Übung: Bein seitlich heben

Übung 2: Bein im Stehen nach hinten strecken

Für diese Übung bleibst Du in der gleichen Position wie für Übung 1, das Fitnessband ist also um Deine Knöchel gespannt. Versuche die Balance zu halten und bewege nun ein Bein zwei Minuten lang nach hinten und wechsle dann das Bein.

Fitnessband Übung: Bein nach hinten heben

Übung 3: Squat Walk

Diese Übung ist perfekt um Deine Oberschenkel und Deinen Hintern richtig herauszufordern. Spanne ein Band um Deine Oberschenkel und eines unten um Deine Füße. Gehe nun in die Hocke als würdest Du eine Kniebeuge machen. Passe dabei auf, dass Deine Knie nicht über Deine Zehen zeigen. Nun läufst Du in der Hocke ein paar Schritte nach rechts und dann nach links, wieder nach rechts und wieder nach links. Mach immer so viele Schritte wie Du eben Platz hast und beweg Dich dann in die andere Richtung. Mach diese Übung insgesamt eine Minute lang und halte am Ende 20 Sekunden die Position.

Fitnessband Übung: Squat Walk

Übung 4: Bein im Vierfüßler nach hinten strecken

Begib Dich für diese Übung in den Vierfüßlerstand und binde das Fitnessband um den Knöchel Deines linken Beins und um die Sohle des rechten Beins. Nun streckst Du das rechte Bein nach hinten und ziehst es wieder zu Dir heran. Mach diese Übung eine Minute lang und wechsle dann das Bein.

Fitnessband Übung: Im Vierfüßlerstand das Bein nach hinten strecken

Übung 5: Bein im Liegen seitlich heben

Wir bleiben für diese Übung auf dem Boden. Lege Dich seitlich hin, Beine übereinander und spann das Fitnessband um Deine Knöchel. Hebe nun Dein oberes Bein gerade in die Luft, senke es wieder ohne es abzulegen und hebe es wieder hoch. Mach auch diese Übung eine Minute lang und halte das Bein am Ende für 10 Sekunden in der Luft. Wechsle nun die Seite.

Fitnessband Übung: Bein im Liegen seitlich heben

Ich hoffe Dir hat das Training mit den Fitnessbändern Spaß gemacht oder Du wirst es zumindest bald mal ausprobieren. Falls Du jetzt auf den Geschmack gekommen bist und noch Fitnessbänder benötigst, schau doch mal bei uns im Shop vorbei. Du kannst sie entweder einzeln oder im Set kaufen.

Shop für Fitnessbänder

Claudia

Hallo, ich bin Claudia und schreibe hier auf DoYourSports hauptsächlich über Fitness und Ernährung, bzw. stelle ich Dir hier leckere, gesunde und vor allem einfache Rezepte vor. Meine Ernährung ist mir wirklich sehr wichtig und so stehen jeden Tag viel Obst, Gemüse und natürlich proteinhaltige Nahrungsmittel auf dem Speiseplan. Ich hoffe Dich mit meinen Artikeln motivieren und inspirieren zu können, damit auch Du ein fittes und gesundes Leben führen kannst. (Kleine Ausrutscher sind natürlich erlaubt, wir sind alle nicht perfekt ;) )

Verwandte Artikel
vorschau-uebung-schwangerschaft

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.