Pilates Ring: 15 Minuten Bauchmuskeltraining

pilates-ring-bauchtraining

Heute bekommst Du von mir ein Workout um Deinen gesamten Rumpf zu trainieren! Benutze den Pilates Ring um Deine gerade und schräge Bauchmuskulatur sowie Deinen unteren Rücken zu stärken.

In folgenden Beiträgen wirst Du auch noch versorgt mit einem Training für Deine Arme, Deine inneren Beine und auch speziell für Deinen Rücken. Du siehst schon, bald bist Du von Kopf bis Fuß versorgt und alles was Du dafür brauchst ist der Pilates Ring. Ja ok, eine geeignete Fitnessmatte ist wäre auch nicht schlecht, aber die solltest Du ohnehin haben wenn Du von zuhause aus aktiv werden möchtest. Aber da hast Du ja bei uns im Shop genügend zur Auswahl…Stöber einfach mal durch!

Falls Du Interesse daran hast, dass ich mal die verschiedenen Matten vorstelle und welche für welche Übungen gut geeignet sind, dann lass mir doch einen Kommentar hier.  Ich habe schon wirklich lange keine Trainingsreihe zu einem einzelnen Thema bzw. Kleingerät gemacht und deshalb freue ich mich umso mehr! Also komm mit mir auf die Matte…

15 Minuten Bauchmuskeltraining mit Pilates Ring

Warm up Crunches (30 Wiederholungen)

Schnapp Dir Deinen Pilatesring und lege Dich zunächst einmal auf den Rücken. Deinen Pilatesring fasst Du mit Deinen Händen und streckst ihn über Deiner Brust in die Luft. Deine Beine hebst Du zusätzlich in die Tabletop-Position. Das heißt Du hebst sie so an, dass Deine Unterschenkel parallel zum Boden stehen.

pilatesring-bauch-1-1

 

Nun hebst Du Deinen Oberkörper an, bis die Schulterblätter den Boden verlassen und schiebst Deinen Ring zu Deinen Knien. Mit jeder Ausatmung gehst Du in diese Bewegung und bei der Einatmung legst Du den Oberkörper wieder ab. Dein Nacken bleibt während der Übung lang gestreckt und Deinen Bauchnabel ziehst Du immer wieder zu Deiner Wirbelsäule.

pilatesring-bauch-1-2

 

Schräge Crunches (2x 20 Wiederholungen)

Wir bleiben in der gleichen Ausgangsposition wie bei den Warm up Crunches, aber bringen den Pilatesring bei jeder Ausatmung diagonal zu einem Knie (oder seitlich daneben wenn Du genug Kraft hast).

pilatesring-bauch-2-1

 

Du bewegst dabei den gesamten Oberkörper zu dieser einen Seite. Das gegenüberliegende Bein bringst Du in die Streckung. Gehe mit diesem Bein nur so tief wie Du Deine Balance aufrechthalten kannst. Halte bei der Einatmung und wechsle mit der Ausatmung die Seite.

pilatesring-bauch-2-2

 

Eintauchen (2x 15 Wiederholungen)

Für Deine nächste Ausgangsposition streckst Du den Pilatesring hinter Deinem Kopf aus und streckst die Beine lang von Dir weg, aber sie sollen nicht den Boden berühren.

pilatesring-bauch-3-1

 

Nun ziehst Du die Knie ran und bewegst den Ring zu Deinen Füßen, während Du dabei den Oberkörper anhebst. Dann tauchst Du mit den Füßen durch den Ring und streckst die Beine gerade durch ihn hindurch.

pilatesring-bauch-3-2

 

pilatesring-bauch-3-3

Danach läuft alles wieder rückwärts. Spätestens jetzt werden Deine Bauchmuskeln richtig schön brennen!

 

Aufrollen (2x 15 Wiederholungen)

Lege Dich flach auf den Boden und halte den Pilatesring über Deinem Kopf.

pilatesring-bauch-4-1

 

Rolle jetzt Wirbel für Wirbel auf und rolle dann weiter nach vorne bis der Pilatesring Deine Zehen berührt.

pilatesring-bauch-4-2

 

Hier kannst Du den Ring kurz einhaken und somit den unteren Rücken dehnen. Setze Dich zuerst gerade hin, bevor Du dann wieder auf Deine Matte zurücksollst.

pilatesring-bauch-4-3

 

Up and down (2x 20 Wiederholungen)

Positioniere den Ring zwischen Deinen Knöcheln und strecke Deine Beine zur Decke hinauf. Greife mit Deinen Fingern an Deinen Hinterkopf und hebe Deinen Kopf und Nacken an.

pilatesring-bauch-5-1

 

Wieder gehst Du mit der Ausatmung in die Bewegung rein, bei der Du Deine Beine kontrolliert und gestreckt zur Matte bewegst. Kurz bevor sie den Boden berühren sammelst Du Deine Kraft und änderst die Richtung bis sie wieder gerade nach oben gestreckt sind.

pilatesring-bauch-5-2

Anna

Hallöchen, ich bin Anna und stehe Dir hier bei #DoYourSports ernährungs- und fitnessspezifisch zur Verfügung. Seit fast zehn Jahren bin ich auch beruflich im Fitness- und Ernährungsbereich tätig. Zudem bin ich seit einiger Zeit Heilpraktikerin. Mir ist es wichtig, Dir zu zeigen wie Du auf einem gesunden Weg mit Deiner Ernährung und Deinem Sportprogramm fitter, energiereicher und kräftiger wirst. Ich hoffe Dir auf Deinem sanften Weg zu Deinen Zielen motivierend, anregend und hilfreich zur Seite stehen zu können.

Verwandte Artikel

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.