Sechs Dehnübungen um untere Rücken- und Hüftschmerzen zu reduzieren

Sechs-Dehnuebungen-fuer-Ruecken-Huefte

Wenn Du Dich mit Rücken- und Hüftschmerzen rumplagst, bist Du bei Weitem nicht alleine. Viele Menschen im Alter ab 20 Jahren teilen dieses Leid ebenfalls. Zum einen ist dies natürlich ein Resultat unseres Zeitalters, in dem wir vermehrt am Schreibtisch sitzen und uns einfach zu wenig bewegen. Dadurch lässt unsere Flexibilität und Beweglichkeit immer weiter nach und Du solltest Dir eine Möglichkeit suchen dem entgegenzuwirken.

Deshalb zeige ich Dir heute sechs Übungen auf Deiner Yoga- oder Fitnessmatte, wie Du durch kontinuierliches Dehnen schmerzfrei und beweglich bleibst oder wirst. Optimal wäre es, wenn Du diese Übungen jeden Abend vor dem Schlafen gehen machst, um die Verhärtungen des Tages zu lösen. Dies kann Dir auch helfen besser in den Schlaf zu finden und entspannt durchzuschlafen.

Alle Übungen hältst Du 45 Sekunden und wechselst dann zur nächsten Position.

Sechs Dehnübungen gegen Rücken- und Hüftschmerzen

Kindspose

Für Deine erste Dehnübung setzt Du Dich zunächst auf Deine Knie und legst dann Deinen Oberkörper nach vorne hin ab. Deine Arme streckst Du ebenfalls nach vorne hin aus und Deine Knie öffnen sich zur Seite, damit Du mit dem Oberkörper gegebenenfalls tiefer sinken kannst. Versuche Dein Gesäß immer auf Deinen Fersen zu behalten und Deine Strin kannst Du entspannt auf der Matte ablegen.

Dehnübung-fuer-Ruecken-Huefte-Kindspose

Knieende Hüftdehnung

Beginne mit einem Ausfallschritt und lege Dein Knie einfach auf der Matte ab. Spann Deine Gesäßmuskulatur etwas an, damit Du mittig mit der Hüfte stehen bleiben kannst und setz Dich nun mit der Hüfte weiter in diese Position rein bis Du eine gute Dehnung spüren kannst.

Dehnübung-fuer-Ruecken-Huefte-Knieende-Hueftdehnung

Sitzende Drehung

Starte sitzend mit angewinkelten Knien und den Füßen auf der Matte. Schiebe nun Deine linke Ferse zu Deinem rechten Sitzbeinhöcker. Kreuze dann Dein rechtes Bein über Dein linkes um somit Deinen rechten Fuß an die Außenseite Deines Oberschenkels zu setzen. Stell Deine Hände hinter Dir auf und strecke Deine Wirbelsäule in die Höhe, um im Anschluss dann Deinen Oberkörper zur rechten Seite zu drehen. Deinen linken Arm kannst Du hier gut unterstützend um das rechte Knie wickeln. Danach gibt es einen Seitenwechsel.

Dehnübung-fuer-Ruecken-Huefte-Sitzende-Dehnung

Liegender Pinguin

Zuerst legst Du Dich einfach auf den Rücken und legst dann im Wechsel jeweils einen Fuß seitlich auf das gegenüberliegende Knie. Nun kannst Du das Standbein zu Dir ran ziehen, das andere Knie zur Seite fallen lassen und mit dem Oberkörper einfach auf der Matte liegen bleiben. Achte darauf, dass Deine Schulter permanent am Boden haften bleiben.

Dehnübung-fuer-Ruecken-Huefte-Pinguin

Happy Baby

Aus der vorangegangenen Übung kannst Du nun super in die Happy Baby Position wechseln. Du bleibst einfach auf dem Rücken liegen, winkelst Deine Knie an und ziehst sie seitlich neben Deinem Bauch an den Körper ran. Fasse nach Deinem Mittelfuß und ziehe die Beine weiter in Richtung Matte. Und damit Du dem Namen alle Ehre machst denk bitte immer daran zu Lächeln ☺

Dehnübung-fuer-Ruecken-Huefte-Happy-Baby

Beinöffner

Stelle Dich mit weit geöffneten Füßen hin und senke Deinen Oberkörper in eine Kniebeuge bis Deine Knie einen rechten Winkel erreicht haben. Presse nun Deine Knie nach außen und halte diese Position. Du kannst gerne mit Deinen Händen die Dehnung unterstützen und dadurch verstärken.

Dehnübung-fuer-Ruecken-Huefte-Beinoeffner

Ich hoffe Dir haben die Dehnübungen für den unteren Rücken und die Hüfte gefallen und Du fühlst Dich schon etwas besser. Wenn Du noch mehr Übungen für Deinen Rücken suchst, schau am besten mal in unserer Kategorie Rückentraining vorbei.

Und wenn Du für Deine Übungen noch die passende Fitnessmatte suchst, sieh Dich doch einfach mal in unserem Online Shop um. Da findest Du viele Fitnessmatten in unterschiedlichen Farben und Dicken.
Auf meinen Bildern hier im Text verwende ich allerdings die Yogamatte Ravana.

Artikel Stichwörter :
Anna

Hallöchen, ich bin Anna und stehe Dir hier bei #DoYourSports ernährungs- und fitnessspezifisch zur Verfügung. Seit fast zehn Jahren bin ich auch beruflich im Fitness- und Ernährungsbereich tätig. Zudem bin ich seit einiger Zeit Heilpraktikerin. Mir ist es wichtig, Dir zu zeigen wie Du auf einem gesunden Weg mit Deiner Ernährung und Deinem Sportprogramm fitter, energiereicher und kräftiger wirst. Ich hoffe Dir auf Deinem sanften Weg zu Deinen Zielen motivierend, anregend und hilfreich zur Seite stehen zu können.

Verwandte Artikel

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.