Sexy Sommerbeine – Teil 3: Mach die Beine fit für die Sommer-Shorts!

Sommerbeine

Dein umfassendes Beintraining für den Sommer 2017 geht in die letzte Trainingsrunde. Nachdem wir in den letzten zwei Wochen die Partie um Deine Hüften und die Beininnenseite fit gemacht haben wenden wir uns heute Deiner Beinaußen- und Beinrückseite zu. Mit fünf Übungen zeige ich Dir heute wie Du Dein Beintraining nun vollendest. Nächste Woche gibt es dann abschließend noch ein paar Tipps, wie Du Deine Beine schön straff und glatt bekommst. Also ab in die Sportleggins und rauf auf die Matte. Da Du mittlerweile weißt, wie der Hase läuft werde ich nicht so lange um den heißen Brei herumplappern…

• 10 Kniebeugen mit Tritt (pro Seite)
• 15 seitliches Gehen (pro Seite)
• 15 Muschel (pro Seite)
• 20 Beinbeuger
• 20 Grashüpfer

Was brauchst Du:
ein geschlossenes Fitnessband, oder Du knotest es an den Enden zusammen (in verschiedenen Härtegraden)
Solltest Du noch kein Fitnessband haben, schau doch mal in unserem Shop für Fitnessbänder nach, da findest Du bestimmt die richtige für Dich.

Was musst Du tun:
Führe alle fünf Übungen durch und mache im Anschluss eine kurze Pause von 60 Sekunden

Wie viele Runden:
Beginner 3 Runden
Fortgeschrittene 5 Runden Profi 7 Runden
Wenn das Workout keine große Herausforderung für Dich ist dann nimm das nächste Level.

Fünf Übungen für die Beine:

Kniebeugen mit Tritt:

Für Deine erste Übung mit dem Schwerpunkt Beinaußen- und Beinhinterseite stellst Du Dich einfach hüftbreit hin. Und wie könnte es anders sein, beginnen wir mit den heißgeliebten Kniebeugen, aber es gibt hier eine Variation. Du gehst wie üblich in die Knie bis Deine Knie einen rechten Winkel ergeben und wenn Du wieder auf dem Weg zu Deiner Ausgangslage bist hebst Du Dein Bein gestreckt und gerade nach hinten in die Luft, als würdest Du einen Rücktritt machen.

Sommerbeine

Sommerbeine

Seitliches Gehen:

Um diese Übung ein wenig anspruchsvoller zu gestalten, nimmst Du Dir hier Dein Fitnessband zur Hilfe. Du stellst Dich wieder hüftbreit hin und legst das Band um Deine Knöchel oder auch knapp unter Deine Knie. Nun beginnst Du jeweils einmal seitlich nach rechts und anschließend nach links zu gehen. Gehe ein bisschen in die Knie und achte darauf, dass Du nicht in ein Hohlkreuz fällst.

Sommerbeine

Sommerbeine

Muschel:

Für Deine nächsten drei Übungen geht es runter auf die Matte. Zuerst legst Du Dich auf eine Seite Deiner Wahl und winkelst Deine Beine beide an. Etwas oberhalb Deiner Knie positionierst Du Dein Fitnessband und kannst Deinen Kopf einfach auf Deinem Arm ablegen. Jetzt öffnest Du einfach Deine Beine, indem Du Dein obenliegendes Knie Richtung Decke bewegst.

Sommerbeine

Sommerbeine

Beinbeuger:

Nun legst Du Dich auf den Bauch und legst Deinen Kopf auf Deinen Händen ab. Dein Oberkörper bleibt während des ganzen Bewegungsablaufes so ruhig wie möglich liegen und die Bewegung kommt nur aus Deinem Unterkörper. Baue eine Grundspannung in deinen Beinen auf und führe Deine Füße dann zu Deinem Gesäß.

Sommerbeine

Sommerbeine

Grashüpfer:

Für Deine letzte Übung bleibst Du einfach auf dem Bauch liegen und winkelst Deine Beine wieder im rechten Winkel an, so dass Deine Füße Richtung Decke zeigen. Die Knie sollten ungefähr eine Fußlänge weit auseinander liegen und Dein Oberkörper bleibt wie gehabt ruhig liegen. Nun hebst Du Deine Beine gleichmäßig und langsam in die Höhe.

Sommerbeine

So, jetzt bist Du durch mit Deinem Rundumprogrmm für Deine Sommerbeine, aber man darf auch nicht vergessen dass ernährungstechnisch und durch äußerliche Hilfsmittel einiges getan werden kann, damit Deine Haut straff und glatt wird.

Ich hoffe Dir hat das Workout für die Beine gefallen und Du schaust bald wieder bei uns rein. Solltest Du für Dein Training noch das ein oder andere Equipment benötigen, schau doch mal bei uns im Shop vorbei. Von Fitnessmatten, über Kettlebells, Hanteln, Gymnastikbälle und Fitnessbänder ist alles dabei:

Zum Fitness Shop

Schau doch einfach nächste Woche wieder rein, Deine Anna

Workouts für Deine Sommer-Beine:

Sexy Sommerbeine – Teil 1: Mach die Beine fit für die Sommer-Shorts!
Sexy Sommerbeine – Teil 2: Mach die Beine fit für die Sommer-Shorts!

Anna

Hallöchen, ich bin Anna und stehe Dir hier bei #DoYourSports ernährungs- und fitnessspezifisch zur Verfügung. Seit fast zehn Jahren bin ich auch beruflich im Fitness- und Ernährungsbereich tätig. Zudem bin ich seit einiger Zeit Heilpraktikerin. Mir ist es wichtig, Dir zu zeigen wie Du auf einem gesunden Weg mit Deiner Ernährung und Deinem Sportprogramm fitter, energiereicher und kräftiger wirst. Ich hoffe Dir auf Deinem sanften Weg zu Deinen Zielen motivierend, anregend und hilfreich zur Seite stehen zu können.

Verwandte Artikel
vorschau-uebung-schwangerschaft

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.