Sport im Urlaub: Fünf Übungen mit dem Fitnessband für Beine und Po

Sport im Urlaub: Fitnessband Übungen für Beine und Po

Da mir auf Anhieb so viele Übungen mit dem Fitnessband eingefallen sind und es einfach ein optimaler Reisesportartikel ist, habe ich mich dazu entschlossen gleich zwei Artikel über das Fitnessband zu schreiben. Und somit bekommst Du nun ein komplettes Workout mit dem Fitnessband zum Thema Unterkörper mit dem Fokus auf den Beinen. Noch immer befinde ich mich im sonnigen Süden Frankreichs und lasse es mir gut gehen. Auf meinen Sport möchte ich allerdings auch hier nicht gänzlich verzichten. Also geht es ab in die Leggings und Dutt auf ☺

Nach einem Durchlauf beginnst Du bitte zwei Mal wieder von vorne, so dass Du insgesamt auf drei Durchläufe kommst.

Fünf Übungen mit dem Fitnessband für Beine und Po

Übung 1: Seitliches Gehen

(6 Wiederholungen pro Richtung)
Für Deine erste Beinübung mit dem Fitnessband wickelst Du Dein Band um Deine Hände, stellst Deine Füße nebeneinander auf das Fitnessband und gehst leicht in die Hocke. Wie Du es aus dem ersten Artikel mit dem Fitnessband kennst, werden die Übungen umso anspruchsvoller desto öfters Du das Band wickelst. Du hast Dein Band fest in den Händen und beginnst langsam seitlich, erst 6-mal nach rechts und dann nach links, zu gehen.

Fitnessband Übung: Seitliches Gehen

Übung 2: Seitheben Beine

(je 8 Wiederholungen)
Du stehst für diese Übung hüftbreit auf dem Fitnessband und greifst wieder nach dessen Enden. Ganz leicht werden die Beine angewinkelt und Du beginnst das rechte Bein zur Seite abzuheben. Achte darauf, dass Du weiterhin einen festen Stand behältst und nicht mit der Hüfte ausdrehst. Nach den acht Weiderholungen, übst Du die Bewegung auf der anderen Seite aus.

Fitnessband Übung: Seitheben Beine

Übung 3: Back-Kick

(je 10 Wiederholungen)
Im Optimalfall befindet sich in Deiner Umgebung ein Baum den Du für diese Übung nutzen kannst. Wenn ja, dann bindest Du Dein Fitnessband um diesen Baum und knotest die Enden zusammen. Anderenfalls stellst Du Dich einfach wieder auf das Band und hältst die Enden fest. Ein Fuß befindet sich jetzt in der Schlaufe vom Fitnessband und der andere Fuß steht frei auf dem Boden. Am Baum lehnst Du Dich nun leicht nach vorne und stützt die Hände am Baumstamm ab, oder du bleibst gerade stehen wenn Du keinen Baum hast und findest einen festen Stand. Nun winkelst Du das Bein in der Schlaufe an, um es dann im nächsten Zug nach hinten und gerade auszustrecken.

Fitnessband Übung: Back-Kick

Übung 4: Einseitiges Fahrradfahren

(je 10 Wiederholungen)
Für die letzten beiden Übungen begibst Du Dich auf den Boden, wobei Du Dich für diese Übung zunächst auf den Rücken legst. Falls Du einen Baum gefunden hattest, kannst Du diese Übung auch hier durchführen. Ansonsten hältst Du die Enden des Fitnessbandes einfach wieder fest. Ein Fuß kommt wieder in die Schlaufe und den anderen stellst Du auf. Den Fuß in der Schlaufe winkelst Du an, bis der Oberschenkel auf Deinem unteren Bauch liegt und von hier aus führst Du ihn kontrolliert, gerade zu Boden.

Fitnessband Übung: Einseitiges Fahrradfahren

Übung 5: Fliegender Hund

(je 6 Wiederholungen)
Bei Deiner letzten Übung bleibst Du auf dem Boden, aber positionierst Dich im Vierfüßlerstand und stellst Die Hände schulterbreit auf, wobei sie wieder die Enden des Fitnessbandes greifen. Achte darauf, dass Dein Rücken nicht durchhängt und Deine Hüfte stabil bleibt. Nun streckst Du das rechte Bein gerade nach hinten aus, so dass es parallel zum Boden liegt. Falls Du die Übung schwieriger gestalten möchtest, dann kannst Du Deinen linken Arm auch nach vorne ausstrecken. Egal in welcher Variante, wechselst Du danach die Seite.

Fitnessband Übung: Fliegender Hund

Geschafft!
Nun kann es in den Urlaub gehen und Du benötigst nur Dein Fitnessband um Dich auch hier fit zu halten. Viel Spaß in der Sonne und mit Deinem Muskelkater. Solltest Du noch Fitnessbänder für Dein Training benötigen, schau am Besten mal bei uns im Shop vorbei.
Bis dahin,
Deine Anna

Shop für Fitnessbänder

Anna

Hallöchen, ich bin Anna und stehe Dir hier bei #DoYourSports ernährungs- und fitnessspezifisch zur Verfügung. Seit fast zehn Jahren bin ich auch beruflich im Fitness- und Ernährungsbereich tätig. Zudem bin ich seit einiger Zeit Heilpraktikerin. Mir ist es wichtig, Dir zu zeigen wie Du auf einem gesunden Weg mit Deiner Ernährung und Deinem Sportprogramm fitter, energiereicher und kräftiger wirst. Ich hoffe Dir auf Deinem sanften Weg zu Deinen Zielen motivierend, anregend und hilfreich zur Seite stehen zu können.

Verwandte Artikel

Diskussion über post

  1. Simon sagt:

    Cooler Artikel & wirklich kreativ der Trick mit dem Bau. Das werde ich in mein nächstes Training einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.