Was Du wissen solltest über… den Yoga Baum (Vriksasana) Den Baum haut einfach nichts so schnell um! Und genau das vermittelt er auch. Der Baum schafft eine Verwurzelung zwischen Dir und der Erde. Er lässt Dich eine Verbindung zur Erde spüren und Dich bodenständig werden. Diese Yoga Übung kommt in vielen Yoga Stilen vor und ist eine gängige Yoga Haltung. Wie wirkt der Yoga Baum? Diese Asana kräftigt neben der gesamten Beinmuskulatur insbesondere die Muskulatur, Gelenke und Knöchel der Füße. Sie stärkt außerdem die Schultern und die Rückenmuskulatur. Die Hüften

Nachdem wir uns in der letzten Zeit ausgiebig mit Deinem Unterkörper beschäftigt haben, werde ich Dir heute zeigen wie Du mit diesem knackigen und kurzen 8-Minuten-Workout Deine Körpermitte, besonders Deine Bauchmuskeln, stärker machen kannst und Deinen Bauch somit bikinitauglich formst. Du wirst alle Bereiche Deiner Bauchmuskulatur, Deine gesamte Körpermitte und Deine seitliche und untere Rückemuskulatur beanspruchen. Um den besten Erfolg damit zu haben, verbindest Du dieses Workout mit einem 20-minütigen Cardiotraining. Du bleibst also insgesamt unter einer halben Stunde Zeitaufwand, das heißt es gibt keine Ausreden! Bitte beachte, das vor

Was Du wissen solltest über… herabschauender Hund: Der herabschauende Hund ist wohl die gängigste Yoga Haltung die man kennt. Dieses Asana gehört zu den stehenden Haltungen und wird auch “Down Dog” genannt. Es eignet sich sowohl für Anfänger als auch Yoga-Profis und kann alleine, als Teil eines Sonnengrußes oder als Ruheposition praktiziert werden. Wie wirkt der herabschauende Hund? In Adho ukha Ahvanasana wird der gesamte Rücken gedehnt. Die Schultern öffnen sich und werden beweglicher. Gleichermaßen werden Beine, Fußgelenke, Arme sowie Handgelenke gestärkt. Das Nervensystem wird stimuliert und versorgt den Körper

In meinem letzten Artikel habe ich Dir gezeigt, wie Du Deinen Oberkörper mit dem Balance Pad fit hältst und jetzt starten wir in die zweite Runde. Ich werde Dir heute zeigen, wie Du Dein Balance Pad einsetzen kannst, um Deinen Unterkörper optimal zu trainieren. Das Training mit dem Balance Pad hat aber nicht nur den regulären Vorteil eines Muskelaufbaus, sondern stabilisiert Deine Tiefenmuskulatur und schult Deinen Gleichgewichtssinn. Für Deinen Alltag ist es deshalb besonders vorteilhaft, wenn Du das Balance Pad mit in Deinen Trainingsplan integrierst. Alles was Du brauchst ist

1 2 3 4 5 52 Seite 3 von 52