Nach dem letzten Shake für einen Immunbooster gibt es heute für Dich einen absolut köstlichen und herrlich süßen Shake, den Du super unter einer warmen Wolldecke zu Deiner Lieblingsserie schlürfen kannst. Er passt einfach perfekt zu dem kalten Wetter welches grade über uns einbricht, wenn es drinnen langsam muckelig warm wird. Im Fokus dieses Shakes steht heute die Banane. Du musst diese von Natur aus wahnsinnig süße Frucht lieben. Sie sind so lecker, bringen jedem Deiner Shakes eine samtige Cremigkeit, Du bekommst sie das ganze Jahr über und Du bekommst

Lauftipps für Anfänger

Du möchtest endlich (wieder) mit dem Laufen anfangen? Dann bist Du hier genau richtig! Ich habe mein Training auch über viele Monate vernachlässigt und so bin ich wieder gut reingekommen:   Fange langsam aber kontinuierlich an Gleich mit zehn Kilometern zu beginnen oder sich zum Ziel zu setzen, jeden zweiten Tag zu laufen, ist am Anfang nicht jedermanns Sache. Schaue, dass Du Dir realistische Ziele setzt und nimm erstmal den Druck raus. Schaue, dass Du langsam einen guten Rhythmus für Dich findest. Gutes Schuhwerk Du solltest etwas Geld in einen

Unter dem Begriff „Asanas“ werden heute die Körperhaltungen im Yoga zusammen gefasst. Sie sind ein wesentlicher Bestandteil des Hatha Yoga. Was die wenigsten wissen: „Asana“ bedeutete ursprünglich soviel wie „sitzen“. Mit Asana war anfangs mal “Padmasana, der Lotussitz” (Meditationssitz) gemeint, wie viele Kommentare zu den Yogasutras deutlich machen. Denn zu Zeiten Pantanjalis war die Meditation im Lotussitz die zentrale Übung auf dem Yogaweg. Die Asanas, wie wir sie kennen, haben sich erst später entwickelt. Aber auch heute spielt der Sitz noch eine wichtige Rolle. Pranayama (Atemübungen) und Meditation finden im

Wie viele andere im Moment hat es auch mich mal wieder erwischt! Der Hals kratzt, die Nase läuft und der Husten sitzt tief. Schuld daran ist der schnelle Wechsel von einem traumhaften Spätsommer im September und den jetzt schon fast winterlichen Temperaturen. Und das ausgerechnet jetzt, wo ich gerade so gut im Training bin! Eigentlich möchte ich – wenn möglich – mein Training nicht wieder unterbrechen. Denn wir wissen alle, dass es am schwierigsten ist nach einer Unterbrechung den Schweinehund noch einmal zu überwinden und wieder in das regelmäßige Training

1 38 39 40 41 42 60 Seite 40 von 60