Tolle Tipps für Deine Yoga- und Meditationsecke Zuhause

Zuhause Yoga Ecke

Wenn Du Dir eine kleine Yogaecke zu Hause einrichten möchtest, solltest Du Dir vorher ein paar Gedanken machen: Welcher Ort ist der richtige? Welche Hilfsmittel brauche ich? Worauf muss ich achten? Wie schaffe ich die richtige Atmosphäre?

Wenn Du alleine Yoga machst oder zu Hause meditierst, ist das etwas ganz Besonderes. Du bist ganz für Dich, in vertrauter Umgebung, ohne Störungen von anderen Yogis oder Anweisungen von Lehrern. Du kannst Dich also ganz auf Dich alleine konzentrieren und Dich Deinen Bedürfnissen widmen. Du kannst jede Übung so ausführen und so lange halten wie es Dir gut tut.

Aber damit Du regelmäßig zu Hause Yoga machst, brauchst Du einen speziellen Ort an dem Du Dich zurückziehen kannst und wo Du Dich wohlfühlst. Und dabei möchte ich Dir heute helfen.

Vier Tipps für Deine Yoga Ecke:

1. Ort finden

Passenden Yoga Ort schaffen

Am Besten wäre es natürlich wenn Du einen separaten Raum für Deine Yoga Praxis hast, aber das ist meistens recht schwierig. Deswegen such Dir einfach eine kleine Ecke in Deinem Lieblingsraum und richte Ihn nach Deinen Wünschen ein. Vielleicht kannst Du auch einen Teil mit einem Vorhang oder einem Raumtrenner abteilen. Wichtig ist jedoch, dass der Raum ruhig und aufgeräumt ist und Du dort zur Ruhe kommst. Auch wäre es von Vorteil, wenn in Deiner Yoga Ecke ein Fenster ist und Du während Deiner Yoga Praxis viel Licht bekommst.

2. Hilfsmittel

Kommen wir nun zum wichtigsten Teil: Den Hilfsmitteln! Es gibt eine Reihe von Yoga Hilfsmitteln, die Dir während Deiner Praxis helfen können. Doch nicht nur das! Sie machen Deinen Raum erst zu Deiner persönlichen Yoga Ecke. Zunächst brauchst Du eine tolle Yogamatte: Es gibt viele verschiedene Matten, die sich in Design und Qualität unterscheiden.
Wenn Du Lust hast ein bisschen zu stöbern und Dich inspirieren zu lassen, schau doch mal im Shop für Yogamatten vorbei.

Matten für Yoga Ecke

Dazu brauchst Du noch einen Yoga Block und einen Yogagurt. Beide Hilfsmittel helfen Dir in Asanas hineinzukommen, tiefer in die Dehnung zu kommen und schwierige Asanas zu bewältigen.

Yoga Block & Yoga Gurt

Auch ein Yogakissen oder ein Yoga Bolster sind wichtige und gemütliche Hilfsmittel. Sie schützen zum Beispiel Deinen Rücken bei speziellen Übungen und helfen Dir einen entspannten Sitz während Deiner Meditation zu finden.

Yoga-Wohlfühlecke

Atmosphäre schaffen

Es gibt noch mehr Möglichkeiten Atmosphäre in Deiner Yoga Ecke zu schaffen. Du kannst Dir zum Beispiel noch eine Decke oder ein großes Handtuch besorgen, womit Du Dich bei der Endentspannung “Shavasana” zudecken kannst. Das hält Dich warm und schafft Gemütlichkeit.

Yoga Ecke Zuhause

Beim Yoga werden all unsere Sinne angeregt. So kannst Du Dir zum Beispiel Räucherstäbchen kaufen oder ein Glas mit Lavendelblüten füllen, was einen herrlichen Duft ergibt und Dich zusätzlich entspannt. So kannst Du Dich noch intensiver spüren und eins mit Dir und der Yoga Praxis werden.

Was kann ich in meiner Yoga Ecke machen?

In Deiner neuen Yoga Ecke kannst Du nach herzenslust Yoga praktizieren, egal wie lange und egal welchen Stil. Du kannst stundenlang Meditieren und Dich ganz auf Dich konzentrieren.
Wenn Dir noch Ideen fehlen oder Du etwas Neues oder Abwechslung in Deiner Yoga Praxis brauchst, dann schau doch mal auf unserem Blog vorbei. Hier findest Du viele Anleitungen und Übungen zu gezielten Yoga Themen: Yoga Blog

Zum Yoga Shop

Ann-Christin

Hallo ihr Lieben, ich bin Ann-Christin, eure #DoYourSports Yogini. Ich beschäftige mich seit langem mit den verschiedensten Yogatechniken und bin auf dem Weg zur Yogalehrerin. Vorher habe ich jahrelang Kunstturnen betrieben und auch sonst probiere ich die verschiedensten Sportarten aus. Daher Freue ich mich hier meine Erfahrungen in Sachen Yoga, Fitness und Ernährung mit euch zu teilen.

Verwandte Artikel

Diskussion über post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.