Yoga-Reihe Teil 2 – 5 Übungen mit dem Yogablock (mittelschwer)

DoYourYoga Teil 2 5 Übungen

In diesem Beitrag zeige ich Dir fünf weitere tolle Übungen mit dem Yogablock. Diesmal sind die Übungen etwas anspruchsvoller. Wir wollen uns ja auch steigern, aber ich bin mir sicher, dass Du diese Asanas auch hinbekommen wirst.

Bevor ich zu den Übungen komme, möchte ich Dir noch die Anforderungen, die ein Yogabock erfüllen muss, etwas näher bringen. Ein Yogablock muss vor allen Dingen drei Kriterien erfüllen:

  • Er muss stabil sein
  • Er muss leicht sein
  • Er darf keine scharfen Kanten haben
  • Der Yogablock sollte natürlich allen Belastungen im Rahmen seiner Anwendung standhalten, muss also stabil sein – dies ist die wichtigste Grundvoraussetzung für den Yogablock. Bei all unseren Yogablöcken kannst Du Dich voll und ganz darauf verlassen! Zugleich sollte der Yogablock aber auch leicht sein, da der Yogablock dadurch besser zu transportieren ist und leicht zu Handhaben ist. Und natürlich darf ein Yogablock auch keine scharfen Kanten haben, damit Du Dich während des Trainings nicht verletzt. Diese Kriterien erfüllen all unsere Yogablöcke und sind auch noch in vielen schönen Farben zu erhalten.

    Fünf mittelschwere Übungen mit dem Yogablock

    1. Den Westen dehnen (pashchimottanasana)

    Setze Dich aufrecht mit gestreckten Beinen hin. Spann die Beine mit angezogenen Fersen an und strecke mit der Einatmung die Arme nach oben. Ziehe die Krone des Kopfes durch die Wirbelsäule lang. Das Becken bleibt dabei aufgerichtet und der Rücken gerade. Mit der Ausatmung beugst Du Dich aus der Hüfte nach vorne und schiebst dabei das Steißbein nach hinten. Dein unterer Rücken bleibt dabei so gerade wie möglich. Lege den Block hochkant an Deine Fußsohlen und greife um den Block. Lege den Oberkörper auf Deinen Oberschenkeln ab, entspanne den Nacken und strecke den Kopf zu den Beinen hin.

    DoYourYoga Teil 2 5 Übungen

    2. Die Königstaube (eka pada rajakapotasana)

    Setze Dich mit angewinkelten Beinen aufrecht hin und führe ein Bein ausgestreckt nach hinten. Das andere Bein bringst Du so weit wie möglich in einen rechten Winkel. Der Spann beider Füße liegt auf dem Boden auf. Die Hüfte ist auf einer Ebene. Wenn Du Die Hüfte des vorderen Beins nicht auf dem Boden ablegen kannst, lege den Yogablock darunter um Sie parallel zu halten. Setze Deine Hände neben der Hüfte auf. Bei der nächsten Einatmung presst Du die Hände in den Boden und ziehst Die Wirbelsäule in die Länge. Bei der nächsten Ausatmung beugst Du Dich mit geradem Rücken nach vorne und schiebst das Steißbein nach hinten. Lege die Stirn auf Deinen Händen ab und genieße die intensive Hüftöffnung.

    DoYourYoga Teil 2 5 Übungen

    3. Knie-Kopf-Haltung (janu shirshasana)

    Setze Dich aufrecht auf den Boden und winkle ein Bein zur Seite an. Lege den Fuß an die Innenseite des ausgestreckten Beins so nah wie möglich an Dein Schambein. Lege einen Block unter das angewinkelte Knie, wenn es noch nicht den Boden erreicht. Spanne das ausgestreckte Bein an und schiebe die angezogene Ferse nach vorne. Mit der Einatmung verlängerst Du den unteren Rücken und mit der Ausatmung drehst Du Dich leicht in Richtung den ausgestreckten Beins und beugst Dich mit geradem Rücken aus der Hüfte nach vorne und legst Deinen Oberkörper auf den Oberschenkel ab.

    DoYourYoga Teil 2 5 Übungen

    4. Einsteiger Krieger III

    Finde einen festen Stand in Deinem Standbein und halte die Beinmuskulatur angespannt. Hebe mit der Einatmung das andere Bein gestreckt an und beuge Dich mit der Ausatmung nach vorne. Stütze Dich mit den Händen auf einem Block ab um besseren Halt zu haben. Versuche Deinen Körper in einer Waagerechten zu halten. Ziehe Dich mit der Einatmung lang und das Brustbein hoch.

    DoYourYoga Teil 2 5 Übungen

    5. Die Brücke (setu bandhasana)

    Lege Dich mit dem Rücken flach auf den Boden und öffne die Knie maximal hüftweit und stelle die Füße knapp hinter Deinem Hintern auf. Hebe mit der Einatmung das Becken und setze Dir einen Block genau unter das Kreuzbein. Dehne die Leisten und schiebe Dein Brustbein in Richtung Kinn. Falte die Hände unter Deinem Körper und presse die Oberarme und die Füße fest auf den Boden.

    DoYourYoga Teil 2 5 Übungen

    Und jetzt viel Spaß bei den Yogaübungen mit Block. Falls Du noch keinen Yogablock besitzt, schau Dich am besten in unserem Online Shop um, da ist für jeden etwas dabei.

    >> Zum Shop für Yogablöcke <<

    Ann-Christin

    Hallo ihr Lieben, ich bin Ann-Christin, eure #DoYourSports Yogini. Ich beschäftige mich seit langem mit den verschiedensten Yogatechniken und bin auf dem Weg zur Yogalehrerin. Vorher habe ich jahrelang Kunstturnen betrieben und auch sonst probiere ich die verschiedensten Sportarten aus. Daher Freue ich mich hier meine Erfahrungen in Sachen Yoga, Fitness und Ernährung mit euch zu teilen.

    Verwandte Artikel

    Diskussion über post

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.